Allgemeine Information

Blick auf St. Lucia
Allgemeine Information
Sportmöglichkeiten
Sehenswürdigkeiten
Wissenswertes
Hotels
St. Lucia Video Inhalt
St. Lucia Video anschauen
St. Lucia Video bestellen

Die Vergangenheit:

Die friedlichen Aruaken, eine Gruppe südamerikanischer Indianerstämme, gelten als die ersten Besucher der ruhigen Strände dieser Insel. Im 9. Jahrhundert faßten die Kariben, ein wilder und kämpferischer Indianerstamm, hier Fuß und sie vertrieben die Ureinwohner. Zur Zeit Kolumbus' entdeckten die Europäer diese paradiesische Insel.

Im 17. und 18. Jahrhundert machten sich Franzosen und Engländer das Gebiet gegenseitig streitig. Nicht weniger als vierzehnmal wechselte in diesem Zeitraum die Herrschaft über die Insel.

Im Jahre 1814 verzichteten die Franzosen auf die Insel, und St. Lucia wurde endgültig britisch. Letzten Endes wurde die englische Vorherrschaft auch sprachlich gefestigt: seit 1842 ist Englisch die Amtssprache.

Im Jahre 1967 gewährten die Briten der Insel innerstaatliche Autonomie und 1979 wurde St. Lucia ein unabhängiger Staat mit einem dauerhaften, parlamentarischen und demokratischen System.

History

Lage:

Diese grüne, vulkanische und mangoförmige Insel liegt zwischen Martinique und St. Vincent.

Sie gehört zu den Kleinen Antillen und hat eine Oberfläche von 616 km2. Die Länge beträgt 43 km und die Breite 23 km.

Der Gros Piton (798 m) und der Petit Piton (750 m) ragen steil aus dem Meer empor. Die Zwilingberge sind das Wahrzeichen von St. Lucia.

 

Klima:

Das Tropenklima verspricht das ganze Jahr hindurch angenehme Temperaturen. Vom Ozean her bläst eine frische Nordostbrise, die für regelmäßige und natürliche Abkühlung sorgt.

Im Winter schwanken die Temperaturen zwischen 18° und 31° C . Diese Jahreszeit ist am trockensten. Ab und zu gibt es dann angenehme und erfrischende Regenschauer.

Der Sommer, der im Juni anfängt und im November endet, ist auch die Regenzeit. Die Temperatur steigt nun von 23° bis 35° C. Man kann jetzt mit kurzen aber meistens heftigen Regenfällen rechnen. Die Möglichkeit eines Orkans ist dabei äußerst gering.

Bevölkerung:

Die einheimische Bevölkerung (ca. 150.000) ist hauptsächlich afrikanischer Herkunft. Die Lucianer sind durchweg sehr charmant und freundlich. Durch die Straßen schlendernd, wird der Besucher dann auch öfter mit einem herzlichen 'hello' begrüßt!

Neben Englisch, der Amtssprache von St. Lucia, redet der Mann auf der Straße meistens auch eine französisch gefärbte Mundart: das sogenannte 'Patois'. Und ältere Lucianer, besonders Leute aus ländlichen Teilen der Insel, haben deutlich ihre Schwierigkeiten mit der englischen Sprache.

Population

Währungseinheit:

Die Preise werden meistens in Eastern Caribbean Dollar, der inländischen Währung, ausgedrückt. Der EC$ und der US$ sind fest aneinander gekoppelt (2,65 EC$ = 1 US$).

In den meisten Hotels und Restaurants akzeptiert man sowohl US$ und Reiseschecks als auch Kreditkarten.

 

Wirtschaft:

Die Landwirtschaft spielt seit jeher eine wichtige Rolle im wirtschaftlichen Leben der Insel. Die ehemaligen Zuckerrohrplantagen sind heute durch Bananenplantagen ersetzt worden. Der Export von Bananen, dem 'grünen Gold', ist immer noch eine wichtige Erwerbsquelle für die Einwohner. Durchschnittlich werden jährlich ungefähr 110.000 Tonnen Bananen ausgeführt.

Heutzutage aber ist der Tourismus die wichtigste Stütze der Wirtschaft. Die Insel verfügt über eine gut ausgebaute Infrastruktur, in engster Verbundenheit mit der Natur. Jährlich steigert sich der Tourismus um 10 %. Im Jahr 1996 gab es z.B. 3.500 Zimmer und ca. 250.000 Übernachtungen.

 

Elektrizität:

Die übliche elektrische Spannung ist 220 Volt 50 Hz. Die Stecker sind britisch und in den meisten anderen europäischen Ländern nicht üblich.

Cas en bas

Gesundheit:

Schutzimpfen ist keineswegs Pflicht und auch nicht notwendig (es gibt keine Malaria). Impfung gegen Tetanus und Hepatitis A empfiehlt sich.

Gegen die brennende Sonne schützt man sich am besten mit einer wirksamen Sonnencreme mit hohem Sonnenschutzfaktor.

Für Nothilfe: wählen Sie den Notruf 911!

Trinkwasser:

Das Leitungswasser ist zuverlässig und trinkbar. Um etwaige Darmbeschwerden zu vermeiden, empfehlen wir empfindlichen Touristen Flaschenwasser zu trinken.

 

Zeitunterschied:

In St. Lucia gilt die Atlantic Standard Time, 4 Stunden früher als die Greenwich- Zeit.
Weil die Insel fast auf dem Äquator liegt, sind die Tage das ganze Jahr fast gleich lang. Um etwa 5.45 Uhr geht die Sonne auf und um etwa 18.15 Uhr geht sie unter.

 

Pässe und Visa:

Einwohner folgender Länder brauchen einen gültigen Paß für die Einreise in St. Lucia:

- die Europäische Union mit Ausnahme von Großbritannien
- die skandinavischen Länder
- die Schweiz, Liechtenstein, die Türkei, Tunesien, Uruguay und Venezuela
- das Britische Commonwealth
- Osteuropäische Länder

Ein Personalausweis genügt für Einwohner von:

- Großbritannien, den Vereinigten Staaten und Kanada bei einem Aufenthalt von maximal 6 Monaten
- der OECS (Organisation of Eastern Caribbean States)

Einwohner folgender Länder brauchen ein Visum:

- die oben nicht genannten Länder

Achtung:

- ein gültiges Rückreiseticket muß man vorlegen können
- bei Abreise bezahlt man eine 'departure tax' (Abreisegebühr) in Höhe von 40 EC$ oder 18 US$

Flughäfen:

St. Lucia hat zwei Flughäfen :

1. Hewanorra Airport : den internationalen Flughafen, im Süden der Insel in der Nähe von Vieux Fort
2. George F.L. Charles Airport (Vigie): den karibischen Flughafen, im Norden der Insel in der Nähe von Castries.

Die folgenden Fluggesellschaften versorgen Verbindungen mit St. Lucia (ohne Gewähr):

- Hewannora airport : Air Canada, Air Liberté, American Airlines, British Airways, Brittania, BWIA, Caledonian Airways, Condor
- Vigie airport : Air Martinique, American Airlines, BWIA, Helenair, LIAT.

Airport

Autoverleih:

Wo? An den Flughäfen oder der Hotelrezeption.

Wer vermietet? Avis, Budget, Courtesey Car Rental, Dollar Rent a Car, Hertz, National Car Rental, New Frontier Auto Rentals.

Wie? Ein lokaler Führerschein ist erforderlich und kostet 22 US$ oder 54EC$. In der Regel stellt die örtliche Autoverleihgesellschaft ihn aus anhand Ihres Führerscheins. Er bleibt 3 Monate gültig.

Saint Lucia Car renting company

Kosten? Meistens zwischen 40 und 70 US$ pro Tag, abhängig von Wagentyp und Mietdauer.

Einen guten Rat: Vorsicht bitte! Man fährt links, und die Nebenstraßen sind nicht immer in gutem Zustand.

Carnival

Spitzenveranstaltungen:

Im Juli: der Karneval. Der Höhepunkt des Festes ist die Wahl des Königs und der Königin des Calypsos (Die Calypso-Musik ist für St. Lucia was der Rock für die USA ist).
Im Mai: das jährliche Jazzfestival.

Home Page

©1999-2001, CAVIP